Coburg Reformationsstadt Europas

Mit dem Reformationsjubiläum 2017 wächst der Gedanke an einen europäischen Protestantismus, der die Grenzen der Länder und Konfessionen überschreitet.

Da Coburg in diesem Kontext eine wichtige Rolle spielt, ist der Stadt seit dem Reformationstag der Titel „Reformationsstadt Europas" verliehen worden. In der Ernennung zur Reformationsstadt Europas weist der Generalsekretär der Gemeinschaft Evangelischer Kirchen in Europa (Bischof Dr. Michael Bünker) darauf hin, dass Coburg in Zusammenarbeit mit der Kirche daran arbeitet, der Stadt im Hinblick auf das Reformationsjubiläum 2017 ein erkennbares Profil als Reformationsstadt zu geben. Dekan Christoph Liebst und Pfarrer Dieter Stößlein präsentierten am Freitag, 19.12.2014 stolz das Plakat, das an einer stark befahrenen Straßenkreuzung in Coburg liegt der Öffentlichkeit.

Presse-Reformationsstadt Europas

Neue Presse vom 20.12.2014 - Coburg Reformationasstadt

Coburger Tageblatt 18.12.2014 - Coburg Reformationsstadt