Sonntag, 20.10.2019, 19.30 Uhr St.Moriz - Vokalokett Octavians

Vokalokett OctaviansPreisgekrönten a-cappella-Gesang gibt es am 20. Oktober in der Morizkirche: Das Vokaloktett Octavians aus Jena singt Werke von Bach und Mendelssohn bis Beatles und Springsteen. Musik ist immer Quelle von Trost und Anlass zum Träumen gewesen. Die Octavians spüren den Kompositionen über die Jahrhunderte nach und finden unterschiedlichste Werke und Lieder, die Trost schenken und Sehnsucht wecken. Es erklingen feurige Madrigale, vertraute Choräle und romantische Gesänge, aber auch neue Songs, die eine alte Botschaft des Trosts vermitteln: „Durch die Nacht die mich umfangen, blickt zu mir der Töne Licht.“ Das Vokaloktett Octavians aus Jena, das aus dem Knabenchor der Jenaer Philharmonie hervorging, ist mehrfacher Preisträger verschiedener A-cappella-Wettbewerbe, es gewann u.a. 2017 den begehrten 1. Preis in Leipzig. Obwohl nur mit männlichen Stimmen besetzt, kann die A-cappella-Gruppe ein Spektrum vom höchsten Sopran bis zum tiefsten Bass intonieren – gleich drei Countertenöre geben den Octavians ihre unverwechselbare und faszinierende Klangfarbe. Konzert in Zusammenarbeit mit Cultur im Contakt.
Eintrittskarten bei allen bekannten Vorverkaufsstellen - zum Beispiel beim Coburger Tageblatt oder bei der Neuen Presse Coburg, sowie im Internet unter  www.moriz-klingt.reservix.de.